Vier Radsportler in luftiger Höhe: Klettern am Hindelanger Klettersteig in Oberstdorf

Ellingen / Oberstdorf. Vier junge Radsportler im Alter von 11 bis 14 Jahren waren mit ihrem Tourleiter Matthias Schulz am Hindelanger Klettersteig in Oberstdorf unterwegs. Nachdem der kleine Kletterausflug im Rahmen der Alpentour großen Anklang fand, wurde diese Aktion quasi „nachgeschoben“. Dank der UFC-Sparte Outdoor konnte jeder Teilnehmer über einen Klettergurt, ein Klettersteigset und einen Kletterhelm verfügen. So ausgerüstet hangelten sich die fünf UFCler in über 2000 Meter Höhe über den bekanntesten Allgäuer Klettersteig, der teilweise mit Drahtseil, Stift und Leiter gesichert ist, jedoch auch jede Menge frei zu bewältigende Passagen im 1. und 2. Schwierigkeitsgrad beinhaltet. Schwindelfrei und trittsicher sollte man da schon sein: die Nordwand des vom Nebelhorn zum Großen Daumen reichenden, ca. 5 km langen Kletterweges fällt ca. 600 m tief ab, die Südwand immerhin noch 200 m. Alle Teilnehmer, insbesondere auch die Anfänger, waren in schwierigem Gelände sehr gut unterwegs. Schade nur, dass der Große Daumen mangels Zeit und aufziehendem Schlechtwetter nicht mehr erreicht werden konnte. In jedem Fall war es ein gelungener Ausflug.

radsport-klettern01 radsport-klettern02 radsport-klettern03 radsport-klettern04 radsport-klettern06 radsport-klettern07 radsport-klettern05