UFC-Powerkids (10-12 Jahre) bezwingen Nordalpen und Alpenhauptkamm mit dem Fahrrad

3187 Höhenmeter und 253 Kilometer in 4 Tagen – PräWeg e.V. fördert Veranstaltung

In gerade einmal vier Tagen von Oberbayern nach Südtirol an den Kalterer See – dazu gehört mehr als gutes Training. Das ist eine mehr als respektable Ausdauerleitung für die fünf UFC-Powerkids, die unter Leitung von Matthias Schulz vergangene Woche die Alpen überquerten. Noch dazu mit eigenem Gepäck, ohne Begleitshuttle. Fünf Kinder, im Alter von 10 bis 12 Jahren, die Freude am Radfahren haben, und nach einem halben Jahr Vorbereitung und Training für solch eine Tour bereit waren. Passstraßen, Radwege, Schotterwege und Trails: Unterwegs war alles geboten, was eine gute Alpentour ausmacht.

Gestartet wurde am Schliersee. Von da aus ging es den 1145 m hohen Spitzingsattel hinauf und über das Forsthaus Valepp und die Kaiserklamm hinunter ins 500 m hoch gelegene Inntal. Nach ein paar Kilometern auf dem Inntalradweg wurde dann am Eingang des Zillertals im Schlitterer See gebadet und Nachtquartier in Fügen genommen. Weiter ging es dann am zweiten Tag im Zillertal bis Mayrhofen und durch die Schluchtstraße hinauf über Ginzling über Passtraßen-Kehren, Schotter und Trails hinauf zum Schlegeis-Stausee. Übernachtet wurde auf der Dominikushütte in 1805 Metern Höhe – dies bedeutet einen Höhengewinn von über 1300 Metern am zweiten Tag. Die ersten beiden Tage waren mit Temperaturen zwischen 25 und 30