Kilian Kruegl erfolgreich bei der Deutschen CC-Meisterschaft

DM in Gedern (Hessen) – die „top 10“ in greifbarer Nähe

Ellingen / Gedern. Kilian Krügl hat sich beim Einzelzeitfahren bei der Deutschen CC-Meisterschaft in Gedern (Hessen) mit einem respektablen 11. Platz (bei 53 teilnehmenden Rennfahrern in der U15m) einen Achtungserfolg verschafft. Als drittbester bayerischer Rennfahrer konnte er mit einer persönlichen Zeit von 4:38,23 min überzeugen, und lag damit gerade einmal 13 Sekunden hinter dem führenden Fahrer aus Augsburg. Beim CC-Rennen am Sonntag fuhr Kilian auf Platz 13 (von 53) Startern vor, und kam als sechsbester bayerischer Fahrer nach 38:06,8 min nach drei schnellen, technisch anspruchsvollen Runden ins Ziel. Und das trotz plattem Reifen auf den letzten 400 Metern. „In der U15 wird einem nichts geschenkt“, bilanzierte Kilian das eindrucksvolle Rennwochenende. „In der U9 fährst du mal eben auf das Treppchen. Bei der U15 ist die Konkurrenz viel härter. Weil nur noch die übrigbleiben, die wirklich Rennen fahren wollen und das Zeug dazu haben. Und die geben dann einfach alles.“ Dass man auch für die Top10 in Deutschland nicht mal eben mit dem Rad locker durch den Wald radelt, versteht sich von selbst. Monatelanges hartes Training ist die Voraussetzung dafür, um oben dabei zu sein. Kilian trainiert aktuell dreimal in der Woche und besucht die Berthold-Brecht-Realschule in Nürnberg, wo neben schulischer Bildung ein tägliches forderndes Sportprogramm auf dem Stundenplan steht. Aktuell fährt er für das EDS MTB Team Nürnberg des Bayerischen Radsportverbands. Seine Rennlizenz löst er aber nach wie vor über seinen Heimatverein UFC Ellingen, wo er groß geworden ist und auch immer wieder mittrainiert. Und seine sportliches Ziel? Kilian hat da schon sehr konkrete Vorstellungen: „Im nächsten Jahr starte ich in der U17. Da wird es noch härter. Ich möchte Radprofi werden und werde deshalb versuchen in der U17 deutschlandweit unter die Top 10 zu kommen um später in die Nationalmannschaft zu gelangen. Meine großen Vorbilder sind Mathieu van der Poel und Nino Schurter.“ Und natürlich weiter Spaß haben, beim Mountainbiken und beim Rennradfahren.