1. Treuchtlinger Zeitfahren: UFC Radlkids top dabei

Ellingen / Schambach. Die Radlkids vom UFC Ellingen konnten beim ersten Treuchtlinger Zeitfahren auf ganzer Linie überzeugen. Bei der U13w („Fette Reifen“) erreichte Sofia Maurer nach einem eindrucksvollen Sprint mit 9:53:55 den ersten Platz. Platz 2 eroberte Nynke Strauch für sich, und Tijana Bodonj fuhr auf Rang 4 vor. Sofia und Selina Loy vom Geh-Punkt Weißenburg belegten die Ränge 6 und 7. Insgesamt waren 8 Starterinnen in dieser Wertungsklasse unterwegs.

Der UFCler Valentin Gempel war bei der U13m nicht zu schlagen. Er fuhr mit 9:12:59 Bestzeit und hielt die Nachrücker mit 37+ Sekunden Abstand auf Distanz. Aus der Region nahmen weiterhin Moritz Ortner, Julian Eder und Henry Strunz (Plätze 3-5) vom RCG Weißenburg teil. Insgesamt waren hier 6 Starter gemeldet, der Letzplatzierte Valentin Kraus vom TSV Kösching war nicht angetreten.

Bei der U15 weiblich war kein UFCler am Start. Alisa Eder vom RCG belegte hier einen sehr guten 2. Rang. 8 Starterinnen waren hier gemeldet, zwei davon nahmen nicht am Rennen teil.

Die U15 männlich versprach mit 10 Startern ein spannendes Rennen. Kilian Krügl vom UFC Ellingen zeigte eine erstklassige Form. Der Treuchtlinger erreichte in einem spannenden Zeitfahren absolut verdient den 3. Rang, und war damit auch Bester aller angetretenen 2007er Jahrgänge. Tim Glossner wurde Zweiter, Elias Contius Fünfter, Maximilian Nerb Siebter und Ferenz Lang Neunter (alle RCG).

Bei der U17 männlich kämpfte Leon Bartsch in einem anspruchsvollen Fahrer- und Materialumfeld um eine achtungsvolle Platzierung. Für ihn bedeutet Platz 19 (bei 28 gemeldeten Fahrern) ein persönlicher Ansporn, es nächstes Mal wieder zu versuchen.

In der Jedermann-Gruppe belegte Christian Maurer vom UFC-Trainerteam nach einem starken Zeitfahren Rang 29, mit 22:24.65 gerade einmal 3 Minuten Abstand auf den Führenden. Bei einer Streckenlänge von mehr als 16 Kilometern und 48 gemeldeten Fahrern ein guter persönlicher Erfolg, auf dem sich aufbauen lässt. Sieger wurde Lukas Stengel von Arriba Göppersdorf, sein Bruder Jonas Stengel (ebenfalls Arriba) wurde Sechster. In der Jedermann-Gruppe nahmen auch weitere Radler vom Gehpunkt, RCG und Arriba teil – die Region war also gut vertreten.

Der UFC Ellingen bedankt sich beim Veranstalter RCG Weißenburg für die Durchführung, auch in dem Bewusstsein, dass es zu Coronazeiten schwierig ist, einen solchen Event durchzuführen. Umso erfreulicher ist es, dass es Veranstalter gibt, die trotz hoher planerischer Hürden dazu bereit sind, diese Hürde auf sich zu nehmen.
Ein großer Dank geht an das Trainerteam des UFC Ellingen, insbesondere an Christian Maurer, Gerhard Krügl und Elmar Bodonj, die wochenlang eifrig mit den Kids trainiert haben und zu Recht stolz auf das sehr gute Abschneiden der UFC-Radlkids sein dürfen.